Wir versenden in die EU und das Vereinigte Königreich. Einzelheiten >

0

Ihr Warenkorb ist leer

November 20, 2021 4 Minute gelesen

5 Battle Rope Workouts, die dir helfen, dein Ganzkörper-Cardio-Workout zu bekommen

Jedes Kind erinnert sich an diese riesigen Seile, mit denen Sie als Kind Tauziehen gespielt haben, sei es auf dem Schulhof oder auf der Straße, als Sie aufgewachsen sind. Es könnte sogar das erste Battle-Rope-Workout sein, das Sie jemals zum Schwitzen gebracht hat. Battle Rope-Übungen sind eine großartige Möglichkeit, Kalorien zu verbrennen und gleichzeitig Muskeln aufzubauen. Es ist ein großartiges funktionelles Trainingsgerät . Das Beste an Battle-Rope-Übungen ist, dass du am Ende deines Krafttrainings nur wenige Minuten brauchst, um dein Cardio-Workout zu beginnen und ein Ganzkörper-Battle-Rope-Training zu absolvieren.

Mit den fünf von uns ausgewählten Battle-Rope-Übungen kannst du deine Arme, Schultern, Bauchmuskeln stärken und deine Beinmuskulatur aktivieren und deine Kraftproduktion im Ober- und Unterkörper steigern. Holen Sie sich gleichzeitig Ihr hochintensives Training.

Probieren Sie diese Übungen aus, wenn Sie das nächste Mal ins Fitnessstudio gehen. Untersuchungen des Journal of Strength and Conditioning haben gezeigt, dass dies alles ist, was Sie für ein Ganzkörpertraining benötigen.

Stellen Sie immer sicher, dass Sie einen Ankerpunkt für die Battle Ropes haben, wie z. B. eine Wandhalterung, eine schwere Kettlebell, ein Geländer, eine Kraftmaschine oder andere schwere Fitnessgeräte.

 

  1. Doppelte Welle

Schwingen Sie sich zu einer fitteren Form und meistern Sie mit dieser Übung die Grundlagen Ihres Battle Rope-Trainings. Diese Bewegung konzentriert sich auf die Kraft des Oberkörpers. Stellen Sie sich zunächst schulterbreit vom Ankerpunkt entfernt auf. Nehmen Sie ein Ende des Seils in jede Hand, sodass Ihre Handflächen einander zugewandt sind. Beugen Sie Ihre Knie leicht, spannen Sie Ihren Kern an und bewegen Sie beide Arme schnell auf und ab, wodurch Wellen im Seil entstehen. Wiederholen Sie die Übung 30 Sekunden lang und machen Sie dann eine 30-sekündige Pause. Machen Sie 3-4 Sätze.

 

  1. Squat-to-Shoulder-Press

Stärken Sie Ihre Schultern, während Sie Ihren Unterkörper und Kern trainieren. Diese Bewegung ist besonders vorteilhaft für Langhantelsportler, da sie die gleichen Muskeln beansprucht wie der Thruster oder Clean and Jerk. Suchen Sie bei dieser Bewegung nicht nach HIIT, sondern nach Form. Wenn die Form zu sinken beginnt, ist es Zeit aufzuhören.

Beginnen Sie mit etwas breiteren Füßen als hüftbreit. Halten Sie die Kampfseile auf Ihren Schultern und stellen Sie sicher, dass die Kampfseile sehr wenig Spiel haben. Hinhocken. Wenn Sie wieder aufstehen, drücken Sie gleichzeitig die Kampfseile nach oben, um Ihre Arme zu strecken. Senken Sie dann in einer fließenden Bewegung die Kampfseile wieder auf Ihre Schultern, während Sie wieder in die Hocke sinken. 10-20 Wiederholungen wiederholen, 60 Sekunden pausieren, dann 3-4 Sätze wiederholen.

 

  1. Abwechselnde weite Kreise

Die weiten Kreisbewegungen in der Ganzkörperbewegung belasten Rücken und Griffkraft zusätzlich. Machen Sie die Kreise so groß wie möglich und benutzen Sie Ihre Beine nur, wenn es nötig ist. Wir empfehlen, während der gesamten Übung so viel Schwung wie möglich beizubehalten, denn je langsamer Sie werden, desto schwerer fühlen sich die Kampfseile an und desto schwieriger wird es, sie wieder in Bewegung zu bringen.

So geht's: Stellen Sie sich in eine flache Hocke, die Füße hüftbreit auseinander. Nimm in jede Hand ein Ende des Seils. Spannen Sie Ihren Kern an und bewegen Sie jedes Seil in einer kreisförmigen Bewegung zur Seite. Schließen Sie dann den Kreis, indem Sie Ihren Arm wieder vor Ihren Körper bringen. Verwenden Sie den Schwung, um die kreisförmige Bewegung fortzusetzen. Jeder Arm sollte sich unabhängig voneinander bewegen, aber immer noch synchron. Wiederholen Sie die Übung 30 Sekunden lang und machen Sie dann eine 30-sekündige Pause. Machen Sie 3-4 Sätze.

 

  1. Wechselnde Sprungwelle

Beenden Sie Ihren Armtag mit einem kleinen Ganzkörper-Battle-Rope-Training, das eine solide Koordination und Kraft erfordert. Sie werden es in Ihren Schultern, Armen und Ihrem Rücken spüren, während die Kniebeugen auch Ihre Gesäßmuskulatur und Beine beanspruchen.

So geht's: Stelle dich hüftbreit hin und greife mit jeder Hand eine Seite des Seils. Lege beide Hände rechts neben deine Hüften und gehe in die Hocke. Heben Sie vom Boden ab, während Sie die Kampfseile nach oben und zur Außenseite Ihrer linken Hüfte schwingen und sanft in einer Hocke landen. Machen Sie 30 Sekunden lang abwechselnde Schaukeln und Kniebeugen und ruhen Sie sich dann 30 Sekunden lang aus. Machen Sie 3-4 Sätze.

 

  1. Powerslam

Wenn wir eines wissen, dann ist es, dass alles, was das Wort „Stärke“ enthält, eine harte Übung ist – und dieses hier ist keine Ausnahme. Der Power Slam konzentriert sich auf die Kraft des Oberkörpers. Stellen Sie sich mit den Füßen hüftbreit auseinander und fassen Sie die Enden des Seils in jeder Hand. Heben Sie beide Arme über Ihren Kopf und drücken Sie dann die Battle Ropes mit aller Kraft auf den Boden und gehen Sie in eine hohe Hocke. Richten Sie sich wieder auf und wiederholen Sie die Übung. 10-20 Wiederholungen wiederholen, 60 Sekunden pausieren, dann 3-4 Sätze wiederholen.

 

Trainingsanweisungsposter

Unser Next Alpha Battle Rope ist mit einem Workout-Anleitungsposter enthalten. Dieses Poster enthält ein 20-minütiges Ganzkörper-Battle-Rope-Workout-Programm. Sehen Sie sich unser Schulungsposter über diesen Link an.

Indah de Zwart
Indah de Zwart


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Six Pack with Functional Fitness Equipment
How to Get a Six Pack with Functional Fitness

Februar 01, 2023 4 Minute gelesen

Functional fitness demands a combination of regular exercise, a healthy diet, and consistency to get a six-pack. Exercises like planks, leg lifts, and deadbugs should be integrated into your workout regimen to focus on the core muscles. Squats, deadlifts, and presses are additional full-body exercises that are crucial for enhancing general strength and increasing caloric expenditure. To gain muscle and lose body fat, a calorie-restricted diet rich in protein and low in processed foods is necessary. It's crucial to keep in mind that everyone's physique is unique and that developing six-pack abs may take time. It's also crucial to keep in mind that having a six-pack isn't something you should aim for because it's not a sign of good health. It's crucial to concentrate on general health and fitness. Additionally, keep an eye on your development, get adequate rest and water, and seek professional guidance when necessary.

 

How to Build Your Own Gym on a Budget: From a 25-pound plate to a Fully-Functional Home Gym
How to Build Your Own Gym on a Budget: From a 25-pound plate to a Fully-Functional Home Gym

Januar 26, 2023 3 Minute gelesen

If you have limited space and a tight budget, setting up a home gym doesn't have to be a difficult undertaking. You can design a fantastic home gym that meets your unique demands and objectives if you put some creativity and perseverance into it. Sam's tale serves as motivation since it shows how he transformed a 9 by 10 space into a fully functional gym despite having a tiny laundry room and a tight budget.
The Idea Of Functional Fitness
Functional Fitness: The Latest Trend That Has Everyone Talking

Januar 18, 2023 4 Minute gelesen

Functional fitness is a concept that has been embraced and modified throughout history by several individuals and groups. Although the phrase "functional fitness" is vague and poorly defined, the movements and businesses that fall within its purview each have their own distinctive histories and identities. Functional fitness is popular because of its history, not because it is a particularly effective kind of exercise.